Haben Sie genug Energie, um Ihre Wünsche zu verwirklichen?

Gesundheit



Viele Menschen gehen mit ihrer Gesundheit um, wie mit ihrem Bankguthaben; stetig heben sie mehr ab als sie einzahlen, bis eines Tages das (Guthaben/Gesundheit) im soll ist - und die Überziehungszinsen fällig werden…

Teile ich einen Apfel, so hat danach jeder eine Hälfte, teile ich Gedanken hat danach jeder zwei. (Platon)

 



Wir bieten Ihnen Themenspezifische/Weiterbildungs-Prozesse an...

 

  • Ernährungs-Coaching

 

  • Gesundheits-Coaching

 

  • Fitness-Coaching

 

  • Sicherheits-Coaching

 

  • Integrations-Coaching

 



Aspekte unserer systemischen Kompetenz...

 

Wir greifen gesundheitlich relevante Themen auf, fassen wissenschaftliche Studien und Berichte zur Prävention, Rehabilitation & Integration zusammen, und informieren Intressierte so, dass die Ergebnisse - der Grenznutzen der primären/sekundären Gesundheitsförderung für unsere Klienten unabhängig und wissenschaftlich neutral verständlich und anwendbar werden.

 

 

Unser individuelles Erfolgssystem besteht aus vier Säulen...

 

  • Kompetente Beratung

 

  • Systematische Diagnostik

 

  • Effektives Training

 

  • Zielorientierte Impulse

 

Wer ist wirklich krank? –

Der angepaßte oder der unangepaßte Mensch

Eine Antwort hat der deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe Erich Fromm darauf…

http://www.youtube.com/watch?v=0JM6clfbIEs

Erich Fromm - Haben oder´Sein:

Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft  

Literatur-Lesetipps/

 

Auszug aus der Pressemeldung

Gütersloh, 12.09.2014

Rein medizinisch nicht erklärbar: In manchen Regionen wird acht Mal häufiger operiert als andernorts

Studien von OECD und Bertelsmann Stiftung belegen große regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung / "Warnsignal für Qualität, Effizienz und Gerechtigkeit"

… Die Ergebnisse beruhen auf einer Langzeituntersuchung. Seit 2007 beobachtet die Bertelsmann Stiftung in ihrem Faktencheck Gesundheit die Häufigkeit von Operationen in allen 402 deutschen Kreisen und kreisfreien Städten und hat dabei Verblüffendes festgestellt: Das Ausmaß der regionalen Unterschiede innerhalb Deutschlands bleibt über die Jahre hinweg bei den einzelnen medizinischen Eingriffen nahezu gleich. Und es sind auch überwiegend dieselben Regionen, die konstant unter besonderer Über- oder Unterversorgung leiden.

In einigen kreisfreien Städten und Landkreisen wie Bad Kreuznach, Bremerhaven oder Delmenhorst werden seit Jahren acht Mal so vielen Kindern die Mandeln herausgenommen wie anderswo. "Offensichtlich spielen hier andere Faktoren eine Rolle als nur die medizinische Notwendigkeit", sagte Dr. Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung. Auch beim Einsatz von künstlichen Kniegelenken, bei Kaiserschnitten oder Gebärmutterentfernungen unterscheidet sich die Operationshäufigkeit zwischen den Regionen um das Zwei- bis Dreifache. Die OECD-Studie kommt für die anderen untersuchten Länder, darunter Frankreich, Spanien und England, zu ganz ähnlichen Ergebnissen.

"Von Ärzten kann man normalerweise erwarten, dass sie über alternative Behandlungsmethoden verständlich und neutral informieren. Dies sollten die Patienten auch einfordern", sagte Mark Pearson von der OECD. Entscheidungen für oder gegen eine Operation dürften nicht, wie die Versorgungsforschung es für möglich hält, eine Frage der Angebotskapazität oder von Gewohnheiten der ortsansässigen Ärzte sein.

Ganze Pressemeldung hier http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-A85342F9-9A7045B9/bst/hs.xsl/nachrichten_122108.htm

’’Faktencheck’’

Wer krank ist oder aus einem anderen Grund medizinische Hilfe braucht, wird nicht überall gleich behandelt. Regionale Unterschiede sind ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Gesundheitsversorgung nicht immer dem Bedarf der Bevölkerung entspricht. Denn rein medizinisch sind derart hohe Abweichungen ebenso wenig zu erklären wie durch Alters- oder Geschlechtsstrukturen. 

Warum die Versorgungslage zwischen den Regionen so unterschiedlich ist, dazu kann auch die Forschung bislang nur erste Erklärungsansätze liefern. Der Faktencheck stellt fest, dass das Fehlen klarer medizinischer Leitlinien die Gefahr von regionalen Unterschieden vergrößert. https://faktencheck-gesundheit.de/die-faktenchecks/faktencheck-regionale-unterschiede/

Wir bieten Ihnen individuelle gesundheitsfördernde Präventions-Programme, Rehabilitations-Module als auch Selbstmanagement-Konzepte zur Konfliktbewältigung an!

Das neue
Foodwatch-Buch!

»Die unverantwortliche Zockerei im globalen Rohstoff-Kasino muss durch klare Spielregeln eingedämmt werden. Doch anstatt wirksam zu regulieren, gibt die Politik den Tanzbären der Banken.« Thilo Bode, Foodwatch-Geschäftsführer.

Im Oktober 2011 sorgten Thilo Bode und seine Organisation Foodwatch mit ihrer Kampagne "Die Hungermacher" für Schlagzeilen. Mit verschiedenen Aktionen prangerten sie die Rohstoffspekulationen der Großbanken, u.a. der Deutschen Bank, und deren Verantwortung für steigende Lebensmittelpreise an.

Der renommierte Autor Harald Schumann erklärt schlüssig und leicht
verständlich, was sich an den Rohstoffbörsen abspielt und wie die dort
getätigten Geschäfte mit dem weltweit zunehmenden Hunger und der Armut zusammmenhängen. Zudem dokumentiert Schumann, wie die Deutsche Bank auf die Foodwatch-Kampagne reagierte und was bislang die Konsequenzen sind.

Daraus ergeben sich ganz klare Forderungen an die Politik. Ein wichtiges Buch - ernüchternd und schockierend.
Leseprobe
     http://www.fischerverlage.de/buch/die_hungermacher/9783596196258

Wie können wir wissen, ob die derzeitige wissenschaftliche Beweislage hinsichtlich des Nutzens und des Schadens einer medizinischen Therapie zuverlässig ist?


Testing Treatments interactive richtet sich an PatientInnen, ÄrztInnen, Personen in Gesundheitsberufen und all jene, die sich für diese Fragen interessieren.

http://de.testingtreatments.org/

Heute informieren und davon ein Lebenlang profitieren! Telefon: 0671-42962